Car-Sharing für Mieter des Weinand-Hauses

 

Der Mobilitätsservice im Weinand-Haus

Car-Sharing-Vereinbarung.PDF

Der Umwelt zuliebe.

Die Weinand-Haus GmbH + Co KG (Vermieter) bietet den Mietern im Weinand-Haus einen Mobilitätsservice an. Der Mieter kann im Rahmen einer Car-Sharing-Vereinbarung ein Auto des Vermieters nutzen.

So funktioniert’s:

1. Zuerst wird eine Car-Sharing-Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter getroffen.

2. Wird das Auto benötigt, zeigt der Mieter dies an, indem er den Zeitbedarf einen Tag vor der Nutzung in eine „Reservierungsliste“ einträgt. Die Reservierungsliste hängt in der Tiefgarage aus. Soll das Fahrzeug länger als einen Tag in Anspruch genommen werden, ist dies mit dem Car-Sharing-Zuständigen abzusprechen.

3. Ist das Fahrzeug verfügbar, holt der Mieter den Fahrzeugschlüssel und die Papiere aus einem Zahlenschloß-Code-Safe, der in der Tiefgarage neben der „Reservierungsliste“ angebracht ist.

4. Bei Fahrtbeginn, wird der Kilometerstand, das Datum und die Uhrzeit ins Fahrtenbuch eingetragen.

5. Nach Fahrtende wird das Auto in die Weinand-Haus-Tiefgarage zurückgebracht und der Endkilometerstand und die Uhrzeit ins Fahrtenbuch eingetragen. Schlüssel und Fahrzeugpapiere werden wieder in den Zahlenschloß-Code-Safe zurückgelegt.

6. Am Monatsende rechnet der Vermieter nach Fahrtenbuch den Kilometerstand ab und berechnet die Betriebskosten/km (z.Zt. 35 Ct/km) und bei zeitlich längerer Beanspruchung ab 5 Stunden eine Halbtagespauschale i.H.v. 10,- €. Die Betriebskosten werden monatlich per Lastschriftauftrag eingezogen.

7. Das Auto sollte bei Rückgabe zumindest zur Hälfte betankt sein. Andernfalls muss der Mieter tanken. Die Tankrechnung wird ans Fahrtenbuch geheftet. Der Vermieter verrechnet die Betriebskosten (s. 6.) mit der Tankrechnung; der Differenzbetrag wird erstattet bzw. eingezogen.

Car-Sharing-Vereinbarung.PDF